Caritas

Einsatz von Kindersoldaten angeprangert

Berlin. Zum heutigen Welttag gegen den Einsatz von Kindersoldaten hat Caritas mehr politische Unterstützung gefordert. Insbesondere der Druck auf die Verantwortlichen müsse verstärkt werden, erklärte der Leiter des Hilfswerks, Oliver Müller. Weltweit sind nach Schätzungen der Uno rund 250 000 Kindersoldaten im Einsatz. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Karin Roth bezeichnete den Einsatz von Kindern im Krieg als Kindesmissbrauch. Das Zusatzprotokoll zur Uno-Kinderrechtskonvention, das den Einsatz von Kindersoldaten verbietet, sei ein Meilenstein im Kampf gegen die Rekrutierung von Kindern. Müller forderte, der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag müsse gegen Regierungen und Milizen tätig werden, wenn diese Kinder im Krieg einsetzten.