Gesine Lötzsch im Abendblatt-Interview

Linkspartei ruft zum Streik gegen Hartz IV auf

Hamburg -. Die designierte Parteivorsitzende der Linken, Gesine Lötzsch, hat zum politischen Streik gegen die Arbeitsmarktreform Hartz IV aufgerufen. Arbeitsniederlegungen seien "ein gutes Mittel, um sozial ungerechte Gesetze wie Hartz IV zu bekämpfen", sagte Lötzsch dem Abendblatt. Die rot-grüne Reformagenda 2010 müsse überwunden werden. "Vor allem geht es um die Abschaffung von Hartz IV", betonte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Zugleich bekräftigte sie die Forderungen der Linken nach einem gesetzlichen Mindestlohn, der Rückkehr zur Rente mit 65 und dem Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan. "Wenn wir diese Forderungen nach der nächsten Bundestagswahl mit SPD und Grünen umsetzen können, ist eine rot-rot-grüne Bundesregierung möglich", sagte Lötzsch, die sich im Mai zur Wahl stellt.