BND überzeugt: Russische Separatisten schossen MH17 ab

Berlin. Die am 17. Juli in der Ostukraine abgestürzte malaysische Passagiermaschine MH17 ist von russischen Separatisten abgeschossen worden. Das erklärte BND-Chef Gerhard Schindler laut „Spiegel“ vor dem Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages. Der Bundesnachrichtendienst soll nach Auswertung von Satellitenaufnahmen zu dem eindeutigen Ergebnis gekommen sein. Angeblich haben die Separatisten eine Luftabwehrrakete vom Typ „Buk“ erbeutet und sie auf den Jet mit fast 300 Menschen abgefeuert.