Info

Zivilisten bei Kämpfen in Donezk getötet

Nach Angaben örtlicher Behörden sind bei Kämpfen in der ostukrainischen Stadt Donezk am Wochenende vier Zivilisten durch Splitter getötet worden. Neun weitere Menschen hätten Verletzungen erlitten. Ukrainische Kämpfer und prorussische Separatisten hätten sich in Donezk trotz des Waffenstillstandsabkommens Gefechte geliefert. In Donezk war in der Nacht zu Sonntag der Lärm von Granat- und Raketenwerfern zu hören. Die Kämpfe konzentrieren sich auf den Flughafen, den keine der beiden Seiten voll unter ihre Kontrolle bringen konnte. Bei den Kämpfen geraten auch immer wieder Wohngebiete unter Beschuss.

In Kiew sagte am Sonntag ein Militärsprecher, in den vorangegangenen 24 Stunden seien 13 Soldaten bei Kämpfen in der Ostukraine verwundet worden.