Info

Geologisch ein Teil Afrikas, politisch das Tor nach Europa

Lampedusa ist die größte der Pelagischen Inseln südlich von Sizilien. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Insel von Sizilien besiedelt, später als Strafkolonie genutzt. Geologisch gehört Lampedusa zu Afrika. Das Klima gilt als das wärmste im Mittelmeerraum. Auch im Winter wird es nur selten kälter als zehn Grad.

In den vergangenen Jahren wurde die 4500-Einwohner-Insel zum Ziel afrikanischer Bootsflüchtlinge, 14.000 kamen allein in diesem Jahr. Bei den gefährlichen Überfahrten kamen nach Schätzungen seit 2004 mehr als 6000 Menschen ums Leben.