Info

Wohin mit Assad?

Der Streit über die Zukunft von Präsident Baschar al-Assad verhindert weiter eine gemeinsame Haltung des Uno-Sicherheitsrats im Syrien-Konflikt. Zwar sind sich die fünf ständigen Mitglieder darin einig, dass Angehörige der bisherigen Führung und der Opposition eine Regierung der nationalen Einheit zur Beendigung des Blutvergießens bilden sollen.

Die Westmächte interpretierten jedoch das Ergebnis einer vom Sondergesandten Kofi Annan einberufenen internationalen Syrien-Konferenz am Wochenende in Genf als Aufforderung an Assad, den Hut zu nehmen. Assads Verbündeter Russland verkündete das genaue Gegenteil. Russland und China haben im Sicherheitsrat bereits mehrere Resolutionen verhindert.

( (HA) )