Frankreich

40 Roma-Lager binnen zwei Wochen geräumt

Paris. Im Zuge der Offensive zur inneren Sicherheit sind innerhalb von zwei Wochen mehr als 40 nicht genehmigte Roma-Siedlungen in Frankreich geräumt worden. Etwa 700 Menschen sollen nun nach Bulgarien oder Rumänien abgeschoben werden. Ende Juni hatte die Regierung angekündigt, dass rund die Hälfte der insgesamt 600 wilden Roma-Siedlungen geräumt würde und Straftäter das Land verlassen müssten. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hatte sogar einen "nationalen Krieg" gegen Kriminelle ausländischer Herkunft ausgerufen.