USA

Obama: Ich trage Verantwortung für Sicherheitslücken

Washington. Knapp zwei Wochen nach dem vereitelten Anschlag auf eine US-Passagiermaschine hat US-Präsident Barack Obama neue Maßnahmen zur Überwachung von Terror-Verdächtigen und weitere Sicherheitsvorkehrungen angeordnet. Die Kriterien für die Listen mit Terror-Verdächtigen müssten ausgedehnt werden, sagte Obama gestern am späten Abend nach Prüfung eines Berichts über die Fehler der US-Geheimdienste vor dem Anschlagsversuch am ersten Weihnachtstag. "Wir müssen gefährliche Menschen besser aus Flugzeugen fernhalten und gleichzeitig den Flugverkehr erleichtern", sagte Obama. Er habe das Heimatschutzministerium angewiesen, zusätzliche Kontrollen an Flughäfen in die Wege zu leiten. Obama sagte, die US-Geheimdienste seien "verantwortlich für die Umsetzung dieser Reformen. Und sie alle werden zur Verantwortung gezogen, wenn sie das nicht tun." Jedoch stehe er als Präsident letztlich für Fehler ein: "Wenn das System versagt, ist das meine Verantwortung."