Irak

Mehr als 70 Tote bei Anschlägen auf Pilger

Bagdad. Bei Anschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad und ihrer Umgebung sind mehr als 70 Menschen getötet worden. Die Attentate auf Polizisten und schiitische Pilger während eines wichtigen religiösen Festes waren nach Polizeiangaben offenbar koordiniert. Insgesamt detonierten über 20 Sprengsätze. Da in dieser Woche Tausende Pilger in Bagdad ankommen, waren die Sicherheitsvorkehrungen bereits verschärft worden.