Berlin. KI-Programme an Schulen zu verbieten, sei keine Lösung, sagen Experten. ChatGPT kann durchaus hilfreich sein – aber es gibt Grenzen.

Eine Zwei in Geschichte, Mathe und Informatik, eine Zwei Minus in Ethik und Deutsch: Eine Abiturprüfung mit einem guten Ergebnis. Nur, dass diese Prüfungen nicht von einer realen Person geschrieben wurden, sondern vom Chatbot ChatGPT. Computerlinguisten vom Bayerischen Rundfunk haben das Programm, das mittels Künstlicher Intelligenz (KI) funktioniert, mit den diesjährigen bayerischen Abiturprüfungen getestet. Das Ergebnis: ChatGPT hätte bestanden.