Umfrage

Hälfte der Deutschen fühlt sich oft rücksichtslos behandelt

Rettungsgasse – so geht's richtig

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Berichte über drastische Rücksichtslosigkeit im Alltag scheinen sich zu häufen. Dabei gibt es Unterschiede zwischen Stadt und Land.

Berlin.  Rempler in der Bahn, Stress mit Autofahrern oder Streit mit Arbeitskollegen scheinen für viele Deutsche zum Alltag zu gehören. Fast die Hälfte der Bürger (48,9 Prozent) haben mehr als einmal in der Woche das Gefühl, dass Menschen sich ihnen gegenüber rücksichtslos verhalten. Das ergibt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag unserer Redaktion.

Dabei gaben 12,9 Prozent der Befragten an, sogar täglich rücksichtsloses Verhalten zu erfahren. 23,3 Prozent der Deutschen fühlen sich immerhin mehrmals in der Woche durch das egoistische Verhalten anderer gestört. Rund ein Drittel (31,8 Prozent) fühlt sich seltener als einmal im Monat rücksichtslos behandelt – nur 3,3 Prozent nehmen solches Verhalten nie wahr.

Mehr Rücksichtslosigkeit in Städten?

Die Umfrage verrät auch, dass es in Städten offensichtlich rauer zugeht als auf dem Land. Womöglich gilt hier die Regel: Wo kein Bus fährt, gibt es auch kein Gedränge in den öffentlichen Nahverkehrsmitteln. Selten oder nie erfahren 41,6 Prozent der Befragten Rücksichtslosigkeit, sofern sie in Gegenden mit niedriger Bevölkerungsdichte wohnen.

In dicht bewohnten Gebieten teilen diese Erfahrung nur 25,6 Prozent. In diesen Regionen trifft fast jeder fünfte (18,1 Prozent) mehrmals täglich auf rücksichtslose Mitmenschen.

Ältere nehmen weniger rücksichtsloses Verhalten wahr

Unterschiede gibt es in der Wahrnehmung von Rücksichtslosigkeit auch zwischen den Generationen. Während 33,8 Prozent der Altersgruppe der 18-29 Jährigen mehrmals in der Woche rücksichtslos angegangen wird, nehmen unter den über 65-Jährigen nur 15,8 rücksichtslose Mitmenschen mehrmals in der Woche wahr.

Ob die ältere Generation über egoistisches Verhalten anderer eher hinwegsehen oder ob den Älteren mehr Respekt im alltäglichen Umgang entgegengebracht wird, verraten die Umfrageergebnisse nicht.

Gründe für rücksichtsloses beziehungsweise egoistisches Verhalten gibt es viele, wie Psychoanalytiker und Pädagogen im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt haben. Zumindest häufigere Meldungen legen nahe, dass sich diese Rücksichtslosigkeit verstärkt auch gegen Helfer in Notsituationen richtet.