Machtkampf

Herrmann warnt CSU vor verfrühter Seehofer-Debatte

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht die Diskussion um Horst Seehofer mit Sorge.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht die Diskussion um Horst Seehofer mit Sorge.

Foto: Maurizio Gambarini / dpa

Bayerns Innenminister Herrmann hält zu diesem Zeitpunkt nichts von einer Personaldebatte in der CSU. Diese hänge auch von „Jamaika“ ab.

Berlin.  Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat seine Partei vor einer verfrühten Debatte um ihren Vorsitzenden Horst Seehofer gewarnt.

Innerparteiliche Fragen der CSU sollten erst nach Abschluss der Sondierungsgespräche in Berlin diskutiert werden, sagte er unserer Redaktion. „Schließlich hängt vom Zustandekommen einer ‚Jamaika-Koalition’ auch die personelle Aufstellung der CSU in Berlin ab.“ (FMG)