Parlament

AfD will Glaser erneut für Bundestagsvize-Amt aufstellen

AfD-Kandidat Albrecht Glaser hat angeboten, den anderen Bundestagsfraktionen seine Position zum Islam zu erklären.

AfD-Kandidat Albrecht Glaser hat angeboten, den anderen Bundestagsfraktionen seine Position zum Islam zu erklären.

Foto: Carsten Koall / Getty Images

Drei Mal war AfD-Kandidat Albrecht Glaser bei der Wahl zum Bundestags-Vize durchgefallen. Die Fraktion will trotzdem an ihm festhalten.

Berlin.  Die AfD-Fraktion im Bundestag will ihren Kandidaten für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten , Albrecht Glaser, erneut zur Wahl stellen. Fraktionschef Alexander Gauland sagte am Mittwoch in Berlin, dies sei nach Beratungen in der Fraktion entschieden worden.

Glaser hatte bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages am Dienstag die notwendige Mehrheit in drei Wahlgängen deutlich verfehlt. Seine Kandidatur war wegen islamfeindlicher Äußerungen bei allen anderen Fraktionen auf heftigen Widerstand gestoßen.

Glaser will seine Position zum Islam erklären

Gauland sagte, man wolle vor einem weiteren Wahlgang den anderen Fraktionen im Bundestag Gelegenheit geben, mit Glaser ins Gespräch zu kommen. Der AfD-Kandidat biete an, ihnen seine Position zum Islam zu erklären. (epd)

AfD-Kandidat Glaser fällt als Bundestagsvizepräsident durch