Bundestagswahl

AfD-Plakat verlegt Schweizer Matterhorn nach Deutschland

Die AfD Nürnberg hat das Matterhorn nach Deutschland verlegt.

Die AfD Nürnberg hat das Matterhorn nach Deutschland verlegt.

Foto: Screenshot Twitter

Die AfD Nürnberg wirbt auf einem Wahlplakat dafür, man möge sich das Land „zurückholen“ – und zeigt dabei ein Wahrzeichen der Schweiz.

Nürnberg.  Die AfD ist in den sozialen Netzwerken eine der aktivsten Parteien. Neben dem Bundesverband gibt es Dutzende weitere Accounts für die jeweiligen Ortsverbände. Die Reichweite der Partei ist dementsprechend hoch – was allerdings auch dafür sorgt, dass Patzer der Partei oft sehr schnell auffallen.

Nachdem zuletzt die AfD Salzgitter beim Thema Frauenrechte auf Facebook ausgerastet ist (und den Beitrag wenig später wieder löschte), legt nun die AfD Nürnberg nach. Und zwar mit einem Wahlplakat, das mit mehr als 4400 Metern einen der höchsten Berge der Walliser Alpen in der Schweiz zeigt: das Matterhorn.

AfD verlegt Matterhorn nach Deutschland

Das allein hat natürlich keine Relevanz, schließlich scheint das Matterhorn bei der Partei äußerst beliebt zu sein. So ist der Berg auch auf einem anderen AfD-Wahlplakat zu sehen, auf denen „Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild!“ gefordert werden. Zumindest hier hat sich die Partei keinen Fehler erlaubt.

Anders sieht es dagegen in dem neuen Fall aus. Denn unter dem auf Twitter gestellten Foto mit dem Matterhorn als Motiv, heißt es: „HOL DIR DEIN LAND ZURÜCK“. Daneben steht zudem der Slogan „Unser Programm für Deutschland“ und die Forderung danach, die ärztliche Versorgung auf dem Land sicherzustellen.

AfD Nürnberg löscht den Tweet wieder

Nun könnten böse Zungen meinen, dass die AfD hier verkündet, dass am 24. September, dem Tag der Bundestagswahl, ganz im Geiste von André Poggenburg über eine Erweiterung der Außengrenzen abstimmen lassen will. Doch die AfD Nürnberg bemerkte ihren Fehler – und löschte den Tweet wieder.

Da hatten Screenshots auf Twitter bereits die Runde gemacht. Es ist nicht das erste Mal, dass die von der Partei verbreiteten Fotos für Wirbel sorgen: Erst kürzlich hatte die AfD Berlin ein Foto von einer Familie mit Mann und Frau gepostet und dazu geschrieben, dass so eine klassische Familie aussieht. Das Problem: Das Symbolfoto wurde auch auf einem Blog für Polyamorie verwendet. (bekö)