Terrorismus

Vier Tote bei Anschlag auf Polizeifahrzeug in der Türkei

Spezialkräfte der türkischen Polizei sichern auf einem Archivbild einen Ort nach einem Anschlag in vor allem von Kurden bewohntem Gebiet. Am Montag gab es ein Attentat auf einen Polizeibus.

Spezialkräfte der türkischen Polizei sichern auf einem Archivbild einen Ort nach einem Anschlag in vor allem von Kurden bewohntem Gebiet. Am Montag gab es ein Attentat auf einen Polizeibus.

Foto: SERTAC KAYAR / REUTERS

Anschlag auf einen Polizeibus in einem kurdisch geprägten Gebiet: Mehrere Menschen sterben, mindestens 19 wurden verletzt.

Istanbul.  Bei einer Explosion in der türkischen Stadt Silopi sind mindestens vier Menschen ums Lbeen gekommen, 19 wurden verletzt. CNN Turk meldet auf Twitter, eine Bombe sei in der Nähe eines Polizeifahrzeugs explodiert. Unter den Verletzten seien fünf Polizisten. Türkische Medien schrieben den Anschlag der PKK zu, eine Bestätigung dafür gibt es nicht.

In der Region leben überwiegend Kurden. Die Gewalt dort hat in den vergangenen Monaten massiv zugenommen. Die verbotene Kurdische Arbeiterpartei PKK hatte eine zweieinhalbjährige Feuerpause im vergangenen Jahr aufgekündigt. (rtr/law)