Altkanzler

Helmut und Loki Schmidt – ein Leben in Bildern

Helmut Schmidt ist im Alter von 96 Jahren gestorben, fünf Jahre nach seiner Frau Loki. Sehen Sie hier die wichtigsten Stationen.

Hamburg. Fünf Jahre nach seiner Frau Loki ist Helmut Schmidt mit 96 Jahren in Hamburg gestorben. Der Altkanzler und seine Frau prägten über Jahre die politische Szene in Bonn und Hamburg, waren gemeinsam auf Staatsempfängen, zeigten sich sogar privat. 68 Jahre waren die beiden verheiratet.

Wichtige Stationen des Ehepaares Loki und Helmut Schmidt

Als Bundeskanzler (1974 bis 1982) prägte Helmut Schmidt das Land über teils dramatische Jahre. Die Bundesrepublik hatte einen Skandal im Kanzleramt zu verdauen, weil Willy Brandt offenbar von einem DDR-Agenten ausspioniert wurde.

Die wichtigsten Reaktionen auf den Tod von Helmut Schmidt

Die Ölkrise schlug auf die Wirtschaft durch, und die RAF verbreitete durch ihren mörderischen Terror Angst und Schrecken. Schmidt hatte den Einsatz gegen die Entführer der Lufthansa-Maschine in Mogadischu angeordnet. Er wusste: Dadurch wird möglicherweise der von der RAF entführte Hanns-Martin Schleyer sterben müssen.

Politische Stationen Helmut Schmidts

Schmidt war am Dienstag kurz nach 14 Uhr in seinem Haus in Hamburg-Langenhorn friedlich eingeschlafen. Der Altkanzler war in den vergangenen Tagen kaum noch ansprechbar, sein Leibarzt Heiner Greten war bei ihm. Aus London war seine Tochter Susanne eingeflogen. An Schmidts Seite war auch seine Partnerin Ruth Loah. Die beiden hatten sich nach Loki Schmidts Tod im Jahr 2010 kennengelernt.