Meinung
Kommentar

Der Lärm in Hamburg ist häufig vermeidbar

Abendblatt-Redakteur Jens Meyer-Wellmann

Abendblatt-Redakteur Jens Meyer-Wellmann

Foto: Bertold Fabricius

Die Stadt muss mehr gegen Raser und laute Biker tun.

Das größte Problem am Lärm: Man kann nicht allgemeinverbindlich sagen, was das überhaupt ist. Der Duden definiert den Begriff als „störend und unangenehm empfundene laute, durchdringende Geräusche“. Was aber als störend empfunden wir, das ist individuell sehr unterschiedlich. Konsens gibt es darüber, dass Lärm krank machen kann. Das gilt vor allem für Menschen, die immer wieder oder über lange Zeit hohen Lautstärken ausgesetzt sind – und das Gefühl haben, dem hohen Schallpegel nicht entkommen zu können.

Betroffen sind vor allem Bewohner lauter Straßen und Nachbarn des Flughafens. Deutlich mehr als 100.000 Hamburger sind einer Belastung ausgesetzt, die als gesundheitsgefährdend gilt. Dabei müssen Stadtbewohner mit geringeren Einkommen meist mehr Lärm ertragen – weil sie sich das oft teurere Wohnen in ruhigeren Vierteln nicht leisten können.

Online-Befragung: Was Hamburger am meisten nervt

Eine Online-Befragung hat jetzt gezeigt, was Lärmgeplagte am meisten nervt. Das sind Raser, Motorräder, Lastwagen, Busse – und der Flugverkehr. Die Antworten sind zwar nicht repräsentativ, sie zeigen trotzdem, wo die Politik ansetzen kann: Es muss deutlich mehr Geschwindigkeitskontrollen geben. Die Polizei muss endlich einmal gegen die gefühlt Tausenden Motorradfahrer vorgehen, deren Maschinen so laut sind, dass sie mit einer einzigen Durchfahrt nachts ganze Viertel aufschrecken und tagsüber auf einen Schlag Hunderte in Straßencafés verstummen lassen.

Statt auf immer mehr (Diesel-)Busse zu setzen, braucht Hamburg mehr U-, S- oder doch noch eine Stadtbahn. Der Flughafen muss die Nachtflugbeschränkungen endlich einhalten – und die Politik dem wuchernden Lkw-Verkehr entgegenwirken. Wie lange wird eigentlich schon davon gesprochen, mehr Warenverkehr auf die Schiene zu verlagern? Seit 40 Jahren? Oder erst seit 35?