Krimireihe

Dortmund-„Tatort“ mit Terror-Plot bleibt Neujahr im Programm

Nicht nur ein toter Polizist beschäftigt die Dortmunder „Tatort“-Ermittler in der Folge „Sturm“, die an Neujahr ausgestrahlt wird.

Nicht nur ein toter Polizist beschäftigt die Dortmunder „Tatort“-Ermittler in der Folge „Sturm“, die an Neujahr ausgestrahlt wird.

Foto: Frank Dicks / WDR

2015 hielt die ARD einen Schweiger-„Tatort“ wegen der Anschläge in Paris zurück. Der Neujahrs- Krimi mit Terror-Plot wird aber gezeigt.

Köln.  Ein „Tatort“ mit dem Thema Terror soll trotz des Anschlags von Berlin wie geplant am Neujahrstag ausgestrahlt werden. Zurzeit bleibe es dabei, dass die Folge gesendet werde, sagte am Mittwoch eine WDR-Sprecherin.

In dem Dortmund-„Tatort“ zündet ein Terrorist einen Sprengsatz, was mehrere Menschen das Leben kostet. 2015 hatte die ARD wegen der Terroranschläge in Paris einen Til-Schweiger-„Tatort“ verschoben. Auch in dieser Folge war es um einen terroristischen Angriff gegangen. Über die Dortmunder „Tatort“-Folge hatte am Mittwoch „Spiegel Online“ berichtet.

(dpa)