Moderatorin

Monica Lierhaus hat einen neuen Job im Fernsehen

Moderatorin Monica Lierhaus

Moderatorin Monica Lierhaus

Foto: TimGroothuis / WITTERS

Im ZDF wird sie Reporterin an der Seite von Dunja Hayali. Neben Monica Lierhaus ist auch ein Abendblatt-Reporter Gast der Talk-Sendung.

Mainz/Hamburg. Die Diskussion um die Hamburger Sport-Moderatorin Monica Lierhaus, ihre schwere Erkrankung und die Rehabilitation nach ihrer Hirn-Operation ist kaum verklungen, da hat sie eine neue Aufgabe im Fernsehen. Lierhaus wird Reporterin einer neuen Gesprächsrunde im Zweiten: ZDFDonnerstalk. In der Sommerpause von Maybrit Illner greift Dunja Hayali Themen aus der „Lebenswirklichkeit“ der Deutschen auf, jeweils donnerstags von 22.15 Uhr an, beginnend am 23. Juli.

Die Auftaktsendung befasst sich unter anderem mit dem Protest und der Gewalt gegen Asylbewerberunterkünfte. Moderatorin Dunja Hayali soll dabei in Berlin-Marzahn aus der aufgeheizten Stimmung berichten und später mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der AfD, Alexander Gauland, sowie dem Internet-Aktivisten Sascha Lobo diskutieren. Dabei soll es buchstäblich um „Gesprächsstoff auf der Straße“ gehen, so Hayali.

Monica Lierhaus wird für den ZDFdonnerstalk als Reporterin im Einsatz sein und eine Familie besuchen, die auf Assistenzhunde angewiesen ist. Lierhaus soll mit ihrem eigenen Therapiehund ins Studio kommen und mit Hayali sowie einem Arzt diskutieren. Lierhaus hatte zuletzt gesagt, sie würde heute bei einer ähnlichen Erkrankung einer Operation vermutlich nicht mehr zustimmen.

Ein weiterer Sendungsgast ist Dieter Matz, der lange Jahre HSV-Reporter des Hamburger Abendblatts war und den Blog Matz ab betreibt. Er gibt Auskunft zu der Frage: Wie kann man sich gegen Cybermobbing wehren? Matz wurde selbst Opfer einer Hasskampagne.