Promis

Monica Lierhaus und Rolf Hellgardt: Aus nach 18 Jahren

Das Management bestätigte das Beziehungs-Aus für die beliebte Moderatorin und den TV-Manager. Monica Lierhaus ist zurück im Fernseh-Geschäft.

Hamburg. Ihre Managerin hat es bestätigt: Die Hamburger Fernsehmoderatorin Monica Lierhaus, 44, und ihr Partner Rolf Hellgardt, 47, haben sich getrennt. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet. Damit geht eine 18 Jahre währende Beziehung zu Ende, die zum Teil in der Öffentlichkeit gespielt hatte und in den vergangenen Jahren durch die schwere Erkrankung von Lierhaus und ihre eiserne Disziplin beim beruflichen Comeback geprägt war.

Hier finden Sie Monica Lierhaus bei Twitter

Lierhaus war nach einer Hirnoperation wegen eines lebensbedrohlichen Aneurysmas ins Koma gefallen, hatte aber überlebt und kämpfte sich mit Physiotherapie und Logopädie ins „normale“ Leben zurück. Monatelang hatte es über den Gesundheitszustand der Hamburgerin nur Gerüchte gegeben. Dann trat sie völlig überraschend im Jahr 2011 bei der Goldenen Kamera auf. Sie trippelte langsam auf die Bühne und sprach stockend. Dann machte sie ihrem Lebenspartner Hellgardt vor laufenden Kameras einen Heiratsantrag.

Lesen Sie hier ein bewegendes Interview mit Monica Lierhaus

Er war mit ihr den Weg durch die Krankheit und die Therapien gegangen. Sie sgate über ihn: "Gefühlt ist er mein Mann." Hellgardt hat aber später offenbar abgelehnt. Lierhaus selbst bezeichnete diesen öffentlichen Antrag im Nachhinein als Fehler. Damit habe sie ihn unter Druck gesetzt.

Lierhaus hatte zwischenzeitlich wieder als TV-Moderatorin gearbeitet und war dann für den Sender Sky auch im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien im Einsatz. Vor ihrer Erkrankung galt sie als eine der beliebtesten und besten Sportmoderatorinnen überhaupt. Vor dem TV-Manager Hellgardt war sie mit Johannes B. Kerner befreundet. Ihr Lebensmotto hat sie im Abendblatt-Interview klar formuliert: "Aufgeben ist etwas für Feiglinge." (HA)