Promiboxen

Micaela Schäfer gegen Indira Weis: Vier Silikonbrüste für ein Halleluja

| Lesedauer: 2 Minuten
abendblatt.de

Am Sonnabend steigt bei ProSieben der "Kampf des Jahres". Nacktmodel Micaela Schäfer macht sich beim "Promiboxen" gegen Sängerin Indira Weis auf ein blaues Auge gefasst.

Düsseldorf. Die Klitschkos waren gestern, jetzt kommen Micaela Schäfer und Indira Weis. Am Sonnabend steigt bei ProSieben der "Kampf des Jahres". Beim Promiboxen in Düsseldorf richten sich alle Augen auf das Duell in der "Silikonklasse" zwischen den beiden ehemaligen "Dschungelcamp"-Kandidatinnen. Das Wichtigste vorweg: Damit der Kampf kein unschönes Ende nimmt und die Brüste der Boxerinnen keinen Schaden erleiden, werden beide Frauen einen Brustschutz tragen.

Nacktmodel Micaela zeigte sich vor ihrem Kampf angriffslustig. "Zum Boxsport gehört es dazu, dass geschlagen wird“, sagte sie am Donnerstag. "Wenn ich nicht mit einem blauen Auge zurückkomme, dann habe ich auch nicht richtig geboxt.“ Schäfer, die beim Wiegetermin in Düsseldorf auf 58,5 Kilogramm kam, tritt in der Live-Show an diesem Sonnabendabend (20.15 Uhr) gegen die zweieinhalb Kilo schwerere Indira Weis an. Sowohl die Ex-Bro'Sis-Sängerin als auch ihre Kontrahentin Micaela Schäfer erlangten zuletzt durch die RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ gewisse Bekanntheit.

Auch andere Dschungelcamp-Teilnehmer werden nun zu "Das große ProSieben Promiboxen“ des Konkurrenz-Privatsenders weitergereicht, etwa Nico Schwanz, der vor drei Jahren dabei war. Er schwingt gegen Moderator Daniel Aminati ("taff“) die Fäuste.

Im Rennen um den Quotensieg am Sonnabendabend verzichten die Beteiligten auf jegliches Understatement. "Ich bin mal gespannt, wie hart der Schwanz ist“, sagte Aminati über seinen Gegner. Und Rockmusiker Martin Kesici, der gegen Popsänger Jay Khan ranmuss, nimmt sich für seinen Auftritt vor: "Einfach reingehen und kloppen.“ Bei solchen Sprüchen dürfte sicher sein: Nicht nur die Promis im Ring, sondern auch die Fernsehzuschauer müssen sich auf Schmerzen gefasst machen.

Als viertes Boxer-Paar treten Diskus-Olympiasieger Lars Riedel, der momentan auf für die RTL-Show "Let's Dance" das Tanzbein schwingt, und Bloodhound-Gang-Musiker Jared Hasselhoff bei der Übertragung aus Düsseldorf gegeneinander an. Als das Promi-Box-Format 2001 im deutschen Fernsehen startete, holte sich Stefan Raab gegen Regina Halmich eine blutige Nase. Diesmal dürften die Fernsehmacher vor allem auf Micaela Schäfer als Quotenbringerin hoffen. Zum Wiegetermin stöckelte die 28-Jährige nur mit Dessous und Highheels bekleidet über die Bühne.

Trainiert wurde Micaela von der Hamburger Boxweltmeisterin im Fliegengewicht Susi Kentikian. Kontrahentin Indira wurde von Weltmeisterin Regina Halmich vorbereitet.


Mit Material von dpa

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: TV & Medien