Nach dem Dschungelcamp

Promiboxen: Micaela Schäfer tritt gegen Indira an

abendblatt.de

Die Hamburger Boxerin Kentikian bereitet Micaela Schäfer auf Boxkampf mit Indira Weis vor. Zuletzt konkurrierten beide im Dschungelcamp.

Hamburg. Wer vom Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und dem Franzosen Jean-Marc Mormeck enttäuscht wurde, bekommt vielleicht bald Spektakuläreres geboten. Ende März soll Micaela Schäfer gegen Indira Weis antreten, wenn ProSieben wieder "Das große ProSieben Promiboxen" veranstaltet.

Die zwei Darstellerinnen trafen zuletzt im RTL Dschungelcamp aufeinander, dort siegte jedoch keine von beiden. Um erfolgreich zu sein und sich vor allem nicht zu verletzen, werden die Modelle jetzt professionell vorbereitet. Micaela Schäfer (175 cm, 56 kg) trainiert mit der Boxweltmeisterin im Fliegengewicht Susi Kentikian, einer Hamburgerin. Kontrahentin Indira Weis (168 cm, 62 Kilo) wird von Weltmeisterin Regina Halmich angeleitet.

Damit es kein unschönes Ende nimmt und die Silikon-Brüste der Kämpferinnen keinen Schaden erleiden, werden beide Frauen einen Brustschutz tragen.

+++ Nackte Micaela nervt alle - Kesici flieht freiwillig +++

Im Jahr 2001 wurde das Promiboxen zum ersten Mal ausgetragen. Neben den Damen treten am 31. März auch einige Männer in den Ring. Diskus-Olympiasieger Lars Riedel muss im Schwergewicht gegen Evil Jared Hasselhoff von der Bloodhound Gang bestehen. Der Sänger Jay Khan steigt gegen Rockmusiker Martin Kesici in den Boxring.

abendblatt.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg