NDR-Talkshow: 3 nach 9. 22.00 Uhr

"3 nach 9" und die Suche nach der richtigen Moderatorin

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/dpa

Am 16.8. endet das Moderatorinnen- Wechsel-dich-Spiel mit dem Auftritt von Fernsehköchin Sarah Wiener.

Hamburg. "Freundinnen von 3 nach 9" hat die Redaktion von Radio Bremen die sechs Moderatorinnen der Einfachheit halber getauft, die an der Seite von Giovanni di Lorenzo abwechselnd die Gastgeberin spielen dürfen - und vielleicht war ja genau das der Fehler von Vorgängerin Charlotte Roche: dass sie eben keine war, die die Zuschauer gern zur Freundin gehabt hätten.

Roche ist nicht so taktsicher wie Sandra Maischberger, sie lacht nicht so markerschütternd laut wie Sopranistin Annette Dasch, und von den Beliebtheitswerten einer Maria Furtwängler, der heutigen Komoderatorin, ist sie in etwa so weit entfernt wie Dieter Bohlen von einem Job im Bundeskanzleramt.

Am 16. August endet das Moderatorinnen-Bäumchen-Wechsel-dich-Spiel mit dem Auftritt der Fernsehköchin Sarah Wiener, auf die sich ja auch irgendwie alle zwischen "Brigitte"-Leserin und Arte-Zuschauer einigen können. Für die anschließenden Sendungen will der Sender in einem für den Frühsommer anberaumten Casting einen dauerhaften Ersatz finden.

Gut möglich, dass sich eine der Übergangs-Freundinnen bis zu diesem Zeitpunkt als derart gute Partie erwiesen hat, dass sie sich fortan "feste Freundin" nennen darf - wobei man Maischberger und Furtwängler für diesen Posten wohl von vornherein ausschließen kann: Die eine hat längst eine eigene Sendung in der ARD, die andere attraktive Angebote als Schauspielerin auch jenseits der "Tatort"-Rolle.

Die heutigen Gäste sind "Spiegel"-Journalist Matthias Matussek, Regisseur Volker Schlöndorff, Comedien Kurt Krömer und der langjährige Fassbinder-Weggefährte Ulli Lommel.