Hamburg. Ausschuss-Mitglieder dürfen Hunderttausende möglicherweise brisante E-Mails nicht einsehen. Auch Linke wollen vor Gericht gehen.

Der Umgang mit E-Mails zum „Cum-Ex“-Skandal hat im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss in der Bürgerschaft (PUA) am Freitag zu einem handfesten Streit geführt. Die CDU wirft SPD und Grünen vor, die Rechte des Parlaments beschneiden zu wollen und prüft jetzt eine Klage. Die Linksfraktion will sich dieser anschließen.