Lemsahl-Mellingstedt

Golfplatz: Siebtes Feuer in kürzester Zeit – Brandstiftung?

Der Golfplatz vom Hotel Treudelberg in Lemsahl-Mellingstedt.

Der Golfplatz vom Hotel Treudelberg in Lemsahl-Mellingstedt.

Foto: Andreas Laible / Funke Foto Services

In der Nacht zum Freitag geriet eine Blitzschutzhütte in Brand. Erneuter Feuerwehreinsatz auf Golfplatz Treudelberg.

Hamburg. Auf dem Gelände des Golf- und Countryclubs Treudelberg an der Lemsahler Landstraße 45 im Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt geriet in der Nacht zum Freitag eine Blitzschutzhütte in Brand. Dies teilten Polizei und Feuerwehr am Morgen mit.

Anrufer meldeten das Feuer gegen 23.30 Uhr. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit 24 Einsatzkräften aus. Sie konnten den Holzschuppen gegen 0.55 Uhr löschen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, die Polizei geht von einer Brandstiftung aus. Hinweise auf einen Täter gab es bisher nicht, eine erste Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Mehrere Brände auf Golfplatz-Gelände

Auf dem Gelände kam es laut Polizei-Sprecher Florian Abbenseth in jüngerer Vergangenheit mehrfach zu Bränden. "Wir prüfen, ob ein Zusammenhang besteht", so der Polizei-Sprecher.

Bereits im Mai hatte eine Hütte in Flammen gestanden. Außerdem soll es auf dem Gelände des Golfplatzes noch fünf weitere Brände gegeben haben, die in einem möglichen Zusammenhang mit der brennenden Blitzschutzhütte stehen könnten.

( kwr/lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht