Hamburg

Feuerwehr muss zum Feuer auf Golfplatz ausrücken

Der Golfplatz vom Hotel Treudelberg in Lemsahl-Mellingstedt.

Der Golfplatz vom Hotel Treudelberg in Lemsahl-Mellingstedt.

Foto: Andreas Laible / Funke Foto Services

Der Einsatz auf dem Gelände des Golf- und Countryclubs Treudelberg ging glimpflicher aus als der Brand auf dem Peiner Hof.

Hamburg. In der Nacht zum Sonnabend musste die Feuerwehr zu einem Einsatz auf einem Golfplatz ausrücken. Der Alarm ging laut Feuerwehr um 0.18 Uhr in der Rettungsleitstelle ein. Auf dem Gelände des Golf- und Countryclubs Treudelberg an der Lemsahler Landstraße 45 im Hamburger Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt brannte ein Schuppen.

Die 26 Einsatzkräfte waren mit einem Löschzug und zwei Freiwilligen Wehren vor Ort. Der Schuppen brannte vollständig nieder. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet.

Erst kürzlich hatte ein Feuer auf einem Golfplatz in Prisdorf (Kreis Pinneberg) einen Großeinsatz ausgelöst. Ein technischer Defekt hat den Brand auf dem Peiner Hof am 21. April ausgelöst. Dabei waren ein Wohn- und Geschäftshaus zerstört. Die Schadenshöhe wird auf eine Million Euro geschätzt.

( ade )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht