Autobahn 23

Polizei zieht Rostlaube aus dem Verkehr

Bei einer Kontrolle an der Autobahn 23 musste die Polizei einen schrottreifen Sprinter aus dem Verkehr ziehen. Für den Fahrer gab es eine Anzeige

Bei einer Kontrolle an der Autobahn 23 musste die Polizei einen schrottreifen Sprinter aus dem Verkehr ziehen. Für den Fahrer gab es eine Anzeige

Foto: Patrick Pleul / dpa

Der in Polen zugelassene Sprinter wurde von der Polizei aufgrund der großen Mängelliste aus dem Verkehr gezogen.

Tragende Teile waren durchgerostet, die Bremsleitungen massiv korrodiert, Handbremse und Bremskraftregler zeigten keine Wirkung mehr: Die Mängelliste, die die Polizei nach der Kontrolle eines Mercedes Sprinters aufstellte, war lang und erschreckend. Zuvor war der schrottreife Sprinter auf der Autobahn 23 unterwegs gewesen. Dem Fahrer schienen die Mängel bekannt. Denn wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der 53-jährige Fahrer des in Polen zugelassenen Wagens versucht, der Kontrolle zu entgehen. Die Beamten konnten ihn an der Weiterfahrt hindern. Ein hinzugezogener Sachverständiger bestätigte die Mängel. Die Fahrt ging auf einem Abschleppwagen weiter. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung von 900 Euro zahlen. Zudem gab’s eine Anzeige. (krk)