Jahresabschluss

Hamburg tilgt fast 400 Millionen Euro Schulden

Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher

Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher

Foto: Juergen Joost

Laut vorläufigem Jahresabschluss erwirtschaftete die Hansestadt 2014 einen Überschuss in Höhe von 422 Millionen Euro.

Hamburg hat im vergangenen Jahr fast 400 Millionen Euro Schulden getilgt. Laut dem am Montag vorgelegten vorläufigen Jahresabschluss erwirtschaftete die Hansestadt 2014 einen Überschuss in Höhe von 422 Millionen Euro. 397,8 Millionen Euro davon seien zur Schuldentilgung eingesetzt worden. Der Rest sei wie gesetzlich gefordert in die Rücklagen geflossen.

Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD) führt das erste positive Haushaltsergebnis nach mehr als vier Jahrzehnten auf die strikte Begrenzung bei den Ausgaben zurück. Diese finanzpolitische Linie müsse in den kommenden Jahren fortgeführt werden. Nach Angaben des Bundes der Steuerzahler drücken die Hansestadt Schulden in Höhe von gut 24 Milliarden Euro. (dpa)