Bürgerinitiative in Hamburg

5000 Unterschriften für "Stoppt Langenhorn 73"

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance

Initiative befürchtet Abriss von 546 Wohnungen der Wulffschen Wohnsiedlung. Rund 6700 Stimmen für erfolgreiches Bürgerbegehren benötigt.

Langenhorn. Die Bürgerinitiative "Stoppt Langenhorn 73" hat beim Bezirksamt die ersten 5000 Unterschriften für ihr Bürgerbegehren zum Erhalt der Wulffschen Wohnsiedlung übergeben. "Mit der Aktion haben wir erreicht, dass im Bezirk Unterschriftenlisten ausgelegt werden müssen", sagt Michael Kuckhoff von der Bürgerinitiative. Rund 6700 Stimmen würden für ein erfolgreiches Bürgerbegehren benötigt. "Da es aber einige ungültige Stimmen gibt, wollen wir am 5. Mai mindestens 8000 Stimmen haben." Hintergrund: Im Herbst hatten Bewohner und Anrainer der Wulffschen Siedlung ein Bürgerbegehren gegen die Änderung der Bebauungspläne der Siedlung eingereicht. "Stoppt Langenhorn 73" heißt die Initiative, die den Abriss von 546 Wohnungen der Siedlung befürchtet. Ihr Ziel: der Erhalt der Siedlung und die Modernisierung der Häuser.