Bürgerschaftswahl in Hamburg

Neue Mehrheit möglich: So schneiden die Parteien ab

Foto: dpa / dpa/DPA

Lesen Sie hier das Ergebnis der aktuellen Umfrage von Infratest-dimap zur Bürgerschaftswahl am 20. Februar in der Hansestadt.

Hamburg. 17 Tage vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg ergibt sich nach einer aktuellen Umfrage von Infratest-dimap im Auftrag des NDR weiterhin eine satte Mehrheit für Rot-Grün. Aber: Erstmals könnte die SPD auch mit der FDP eine mehrheitsfähige Koalition bilden. Die Liberalen schaffen in der Umfrage mit fünf Prozent (+ 1) den Sprung in die Bürgerschaft. Auch die SPD legt zu und kommt nun auf 46 Prozent der Stimmen (+ 3 Prozentpunkte). Größter Verlierer der aktuellen Umfrage ist die GAL. Sie verliert drei Prozentpunkte und liegt nur noch bei 14 Prozent. Die CDU gibt einen Punkt ab und landet bei 25 Prozent, die Partei Die Linke legt zu und kommt auf sechs Prozent (+ 1).

Bei einer Direktwahl der Bürgermeisterkandidaten liegt Olaf Scholz (SPD) weiter klar vor Christoph Ahlhaus (CDU). 64 Prozent der Befragten würden für Scholz stimmen, nur 21 Prozent würden ihre Stimme dem amtierenden Bürgermeister geben.