Hamburger Bezirke

Barmbeks neuer Bahnhof und das Hertie-Problem

Foto: Hamburger Hochbahn AG

Das Shoppingparadies an der Hamburger Straße wird eingeweiht. Und Barmbek soll ein neues Musikerzentrum bekommen.

1. Ausbau des Israelitischen Krankenhauses in Alsterdorf

Hamburg. Nachdem das Israelitische Krankenhaus an der Alsterkrugchaussee bereits in den vergangenen sechs Jahren um- und ausgebaut wurde, steht nun eine Erweiterung des Krankenhausbetriebes an. Zudem sollen Flächen für externe Dienstleistungsanbieter im medizinischen Bereich erschlossen werden. Der Ausbau soll noch in diesem Jahr beginnen. Fertig gestellt werden wird das erweiterte Krankenhaus allerdings erst 2011. Der große Umbau soll rund zehn Millionen Euro kosten.

2. Neuer Busbahnhof
Die Planungen dauerten Jahre, nun haben im Herbst endlich die Bauarbeiten am Bahnhof Barmbek begonnen. Die Verkehrsführung ist bereits geändert, die Hufnerstraße ist jetzt zwischen Drosselstraße und Wiesendamm in beide Richtungen befahrbar. Derzeit ist der Neubau der Bushaltestellen dran. Bis 2012 muss der alte Busbahnhof allerdings nach Angaben von Bezirksamtschef Wolfgang Kopitzsch noch genutzt werden. Das Ziel des Bauprojekts: Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen werden die Busse nicht mehr zentriert vor dem ehemaligen Kaufhaus Hertie stehen, sondern entlang der Bahnanlagen zwischen Wiesendamm und Krüsistraße/Pestalozzistraße.

3. Eine Lösung für Hertie in Barmbek

Bisher konnte kein neuer Mieter für das Hertie-Gebäude in Barmbek gefunden werden. "Eine Tatsache, die uns großen Kummer bereitet", sagt Amtschef Kopitzsch. "Deshalb können wir nur hoffen, dass der Insolvenzverwalter allen interessierten Investoren genug Zeit gibt, ein Engagement durchzurechnen und zu planen." Denn Interessenten gebe es genug. Und so will das Bezirksamt für 2010 eine Entscheidung vorantreiben. "Denn dieses Haus hat für das ganze Gebiet eine große Bedeutung."

4. Neues Musikerzentrum

Im Stadtteil Barmbek ist ein Musikerzentrum mit Proberäumen geplant. Nach dem positiven Votum der Bezirksversammlung Nord im vergangenen Jahr wird das Projekt nun auch von der Kulturbehörde unterstützt. Das neue Musikerzentrum soll neben Proberäumen zentrale Dienstleistungen anbieten. Als Standort ist eine stadteigene Brachfläche an der Marschnerstraße/Holsteinischer Kamp vorgesehen. Noch ist allerdings die Finanzierung dieses Projekts nach Angaben des Bezirksamts nicht gesichert.

5. Einweihung vom Einkaufszentrum Hamburger Straße

Die Einweihung des neu gestalteten Einkaufszentrums Hamburger Straße war bereits für das Weihnachtsgeschäft 2009 geplant. Doch die Bauarbeiten haben sich verzögert, sodass erst am 24. Februar der erste Teil, Ende April der gesamte Komplex eingeweiht werden können. Endgültig fertig soll der große Bau dann im Herbst 2010 sein. Die neue Fassade des Einkaufszentrums, die in diesen Tagen montiert wird, ist auffällig in Goldmetallic gehalten. Weitere Neuerungen sind ein Food-Bereich, die Überbauung der Heitmannstraße und eine durchgehende Shopping-Mall von der Adolph-Schönfelder-Straße zur Mundsburg. Hier gibt es auch einen Discounter mit Stellplätzen.

6. bis 9. Wohnungsbauprojekte

6. Auf einem 11 500 Quadratmeter großen Gelände am Lämmersieth, dem ehemaligen Löschplatz am Osterbekkanal, werden derzeit ein Pflegeheim mit 144 Plätzen und drei Häuser mit 39 Eigentumswohnungen gebaut. Dazu sollen an diesem Platz vier Doppelhäuser als Bootshäuser mit Anleger entstehen sowie fünf Hausboote am Osterbekkanal. 7. Auf dem Areal des ehemaligen Barmbeker Krankenhauses (Quartier 21) entsteht bereits seit 2006 ein neues Quartier mit etwa 500 Wohnungen, Geschäften und Gastronomie. Hierbei werden sowohl neue Gebäude entstehen als auch die alten historischen Bauten renoviert werden. "In diesem Jahr sollen die ersten Objekte bezugsfertig sein", so Kopitzsch. Der Baukonzern Hochtief, der an dem Projekt beteiligt ist, will hier zudem seine einzelnen norddeutschen Unternehmensbereiche zusammenlegen. Ende 2011 sollen dann 550 Mitarbeiter auf dem Areal ihren Arbeitsplatz haben. Auch ein Ärztezentrum ist für das Quartier geplant. 8. Auf dem Gelände hinter dem neuen Polizeikommissariat an der Oberaltenallee wird derzeit eine große Fläche neu erschlossen. "Hier entsteht ein richtig großes Wohnquartier", sagt Amtsleiter Kopitzsch. Zwei Baufelder sind geplant. Das eine hinter den Gewerbegebäuden an der Oberaltenallee. Das andere Baufeld, an dem englische Stadthäuser entstehen sollen, liegt am Eilbekkanal. Baubeginn für einen Großteil der Gebäude ist noch in diesem Jahr. 9. Im Bereich des alten Barmbeker Güterbahnhofs entstehen 800 neue Wohnungen. Park Lane heißt das Projekt, dessen Areal sich zwischen Hellbrookstraße und Alte Wöhr erstreckt. Die ersten 163 Wohnungen werden in diesen Tagen fertiggestellt.

10. Marie-Jonas-Platz wird bepflanzt

Nach langem Bau wurde der Marie-Jonas-Platz vor dem ehemaligen Karstadt-Haus in Eppendorf im vergangenen Jahr endlich eingeweiht. In das Gebäude sind verschiedene Einzelhändler eingezogen. Nun soll der Platz noch verschönert werden. Im Frühjahr werden Bäume gepflanzt und eine große Uhr aufgestellt.

11. Eröffnung des Sozialen Dienstleistungszentrums

Nachdem das neue Dienstleistungszentrum des Bezirksamts Nord bereits im vergangenen Jahr bezogen wurde, steht für das Frühjahr 2010 die Eröffnung des neuen Sozialen Dienstleistungszentrums an.

12. Neues Vier-Sterne-Hotel

Auf dem Gelände des UKE soll in diesem Jahr ein neues Hotel in der Kategorie dreieinhalb bis vier Sterne entstehen. Das Haus ist unter anderem für die Angehörigen der Patienten des UKE gedacht. Der Bau des Hauses mit rund 170 Zimmern soll nach Angaben des UKE im Frühjahr 2011 abgeschlossen sein.

13. Flughafen
Nachdem die großen Baumaßnahmen am Hamburger Flughafen vorerst abgeschlossen sind, soll 2010 ein altes Parkhaus abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Zudem zieht in den Terminal 2 mit Edeka der erste Supermarkt in die Gebäude ein. Bezirksamtschef Kopitzsch: "Weitere Baumaßnahmen sind aber bereits in Planung."

14. Hausboote

Im vergangenen Jahr sind die ersten fünf Bewohner in ihre Hausboote auf dem Eilbekkanal eingezogen. Fünf weitere Liegeplätze werden gerade am Nordufer des Kanals vorbereitet und sollen noch in diesem Jahr bezugsfertig sein. Dann werden fünf Boote zwischen den Straßen Lerchenfeld und Finkenau sowie fünf weitere zwischen Richardstraße und Wagnerstraße liegen.

15. Neubau des Langenhorner Marktes

Langenhorn bekommt einen neuen Marktplatz: Die seit Herbst 2008 laufenden Planungen sind abgeschlossen, die entsprechenden Gutachten fertig. Jetzt geht der Bezirk in die Detailplanung, ein Verkehrsgutachten wird erstellt. Die Pläne sehen derzeit vor, dass der Marktplatz eine neue Oberfläche bekommt. Außerdem soll eine Ladenzeile verschwinden, Sitzstufen sollen wie eine Tribüne wirken. Geplant ist, dass der Marktplatz teilüberdacht wird, der U-Bahnhof umgestaltet und die wenig einladende Tunnelunterführung, die den Marktplatz mit der U-Bahn und der Tangstedter Landstraße verbindet, verbessert werden. Das ehemalige Hertie- und bald Kaufland-Gebäude soll eine attraktive Fassade und eine Öffnung des Erdgeschosses erhalten. Die Umbauarbeiten des Gebäudes, in das Kaufland einziehen will, beginnen im Februar dieses Jahres. Bereits im Herbst sollen sie abgeschlossen sein.

16. Wohnungen auf dem alten Klinikgelände
Auf einem Teil des Geländes des ehemaligen Klinikums Ochsenzoll soll das Waldquartier Tannenkoppel mit insgesamt rund 800 Wohnungen entstehen. Erste Bauanträge für zwei Projekte liegen vor. Diese Pläne wurden bereits für 2009 angekündigt, doch sie stocken nach Angaben des Bezirksamtsleiters bereits seit Monaten. "Der Verkauf der Grundstücke ist noch nicht abgeschlossen", so Kopitzsch. Für 2010 erhofft er sich hier allerdings einen Durchbruch. Vorgesehen sind nicht nur Neubauten für Wohnungen und Gewerbe - auch denkmalgeschützte Klinikgebäude sollen neu genutzt werden. Auf einem Teil des Geländes an der Langenhorner Chaussee baut die Firma Nordex zudem einen Bürokomplex für 400 Mitarbeiter.

17. bis 24. Spielplätze

Für 2010 hat sich das Bezirksamt wieder einmal die Verschönerung und Überarbeitung von verschiedenen Spielplätzen vorgenommen. So soll unter anderem auf den Plätzen 17. am Dohlenweg, 18. am Heidhörn, 19. an der Neukoppel, 20. der Röntgenstraße, 21. am Oertzweg, 22. am Poßmoorweg, 23. am Goldbekplatz und 24. am Falkenried Verschönerungsarbeiten vorgenommen werden.

25. Straßenfest

Das beliebte Eppendorfer Landstraßenfest wird 2010 am 5. und 6. Juni veranstaltet.

Lesen Sie in Teil 5 der Serie: Den Bezirk Bergedorf