Klimaschutz

Hamburg ist Spitze bei Elektroautos

Der Bund erwägt, der Hansestadt weitere Millionen Euro Fördergelder zu geben. Die endgültige Entscheidung fällt allerdings im Herbst.

Hamburg. Hamburgs Status als Modellregion für Elektromobilität wird vom Bund aller Voraussicht nach weiter aufgewertet. Das Bundesministerium für Verkehr will nach Abendblatt-Informationen in den kommenden vier Jahren weitere 1,4 Milliarden Euro in den Ausbau der Elektromobilität in Deutschland investieren.

Dafür sollen zusätzlich zu den acht bestehenden Modellregionen vier sogenannte Schaufenster geschaffen werden. Nach Aussagen des parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, hat Hamburg sehr gute Chancen, eines dieser Schaufenster zu werden. Die endgültige Entscheidung fällt im Herbst. Bei der Übergabe von 35 Elektroautos an Unternehmen und Verbände sagte Ferlemann gestern: "Ich bin beeindruckt von dem, was ich gesehen habe." Besonders hob er die gut funktionierende Kooperation zwischen Verwaltung und Unternehmen hervor. Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) warb für eine "weitere gute Zusammenarbeit" mit dem Bund.