Polizei Hamburg

Anschlag auf den NDR in Alsterdorf? Zeugen gesucht

Polizei Hamburg: Wem der Farb- und Steinanschlag auf das Gebäude am Deelbögenkamp galt, ist noch unklar. In dem Haus ist auch der NDR Mieter.

Polizei Hamburg: Wem der Farb- und Steinanschlag auf das Gebäude am Deelbögenkamp galt, ist noch unklar. In dem Haus ist auch der NDR Mieter.

Foto: Michael Arning

Unbekannte haben in Hamburg mutmaßlich politisch motivierte Anschläge auf Gebäude verübt. Auch der NDR ist betroffen.

Hamburg. Unbekannte haben in Eppendorf und Alsterdorf mutmaßlich politisch motivierte Anschläge auf Gebäude verübt. Das teilte die Polizei Hamburg am Donnerstag mit. Die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamts (LKA 7) hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

In Alsterdorf wurde bereits am vergangenen Freitag, 29. September, die Außenfassade des italienischen Honorarkonsulats am Lokstedter Weg mit Farbbehältnissen beworfen.

Anschlag auf den NDR? Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Donnerstag warfen bislang unbekannte Täter mehrere Fensterscheiben im Eingangsbereich eines Firmengebäudes am Deelbögenkamp mit Steinen ein und bewarfen die Fassade mit Farbgläsern. Mieter dieses Gebäudes sind der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und die Facility Managementfirma SPIE. "Wem der Anschlag gegolten hat, ist bislang unklar", so Polizeisprecher Hoger Vehren.

Die Polizei fragt nun: Wer hat am Lokstedter Weg in der Zeit zwischen dem 29. September, 13 Uhr, und 30. September, 9 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann etwas zum Anschlag (Tatzeit zwischen Mittwoch, 5. Oktober (20 Uhr), und Donnerstag, 6. Oktober (6.15 Uhr), auf das Gebäude am Deelbögenkamp 4 sagen?

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

( ced )