Esso-Häuser

Initiative zeigt Leerstand und Zweckentfremdung an

Foto: Bertold Fabricius

Eine Wohnung werde illegal als Büro genutzt. "Es drängt sich der Verdacht auf, dass hier auf kaltem Wege eine Entmietung durchgeführt wird."

Hamburg. Die Initiative Esso-Häuser hat nach eigenen Angaben 13 leer stehende Wohnungen in den Esso-Häusern beim Bezirksamt angezeigt. Eine der Wohnungen werde vom Eigentümer - der Bayerischen Hausbau - illegal als Büro genutzt. Die Initiative: "Die Bayerische Hausbau lässt die Wohnungen teilweise seit mehr als zwei Jahren leer stehen. Es drängt sich der Verdacht auf, dass hier auf kaltem Wege eine Entmietung durchgeführt wird."