Hamburg. Behörde muss Vergabe des Wohngebiets Karkenland II nach einem Fehler neu ausschreiben. CDU-Antrag zum Stopp in Ausschuss abgelehnt.

Eigentlich sollte die Erschließung für die rund 70 Häuser und Wohnungen im Wohngebiet Karkenland II zwischen der künftigen Stadtteilschule Kirchwerder am Kirchenheerweg und dem Ortskern von Kirchwerder schon seit zwei Jahren abgeschlossen sein. Doch nun dauert es noch mindestens bis 2023, bevor damit im „Plangebiet Kirchwerder 34“ überhaupt begonnen werden kann.