Hamburg

Fernseharzt Dr. Johannes Wimmer hat geheiratet

Durchlebt eine schwierige Zeit: Die kleine Tochter von Dr. Johannes Wimmer (Archiv) ist lebensbedrohlich an einem Hirntumor erkrankt.

Durchlebt eine schwierige Zeit: Die kleine Tochter von Dr. Johannes Wimmer (Archiv) ist lebensbedrohlich an einem Hirntumor erkrankt.

Foto: Klaus Bodig / HA

Bei der Trauung als einziger Gast im Standesamt dabei war die kleine Tochter Maximilia, die lebensbedrohlich erkrankt ist.

Hamburg. Ein Zeichen der Liebe in einer dunklen Zeit. Am Freitag hat der Fernseharzt Dr. Johannes Wimmer seine Lebengefährtin geheiratet. Das teilte der bekannte Mediziner via Facebook mit. Als einzige mit dabei dabei war die kleine Tochter Maximilia, die an einem aggressiven Hirntumor erkrankt ist.

"Danach hat der sehr, sehr glückliche Bräutigam für seine wundervolle Frau, ihre Eltern, seine Mutter und die Kinder seine Lieblingsnudeln gekocht. Ein Tag ohne Glamour, Glitzer und Tamtam, sondern mit dem, worauf es im Leben ankommt. Es war ein ganz besonderer Tag in einer besonderen Zeit", schrieb Wimmer bei Facebook.

Dr. Wimmer hatte traurige Nachricht zu seiner Tochter verkündet

Was diese Zeit so besonders schwierig macht, ist der schwere Schicksalschlag, der die kleine Familie getroffen hat. Vor rund acht Wochen hatte Wimmer die lebensbedrohliche Erkrankung seiner kleinen Tochter öffentlich gemacht. Vor etwa zwei Wochen meldete sich der Arzt dann erneut im Internet – mit einer traurigen Nachricht.

Darin heißt es unter anderem: "Nach vielen langen Wochen liegt nun ein Weg trauriger Gewissheit vor uns. Dieser Weg ist allerdings auch eine Reise, in der wir Maximilia nah bei uns haben können. Die Frage, wie lange diese Reise dauern wird, können uns die Ärzte nicht genau beantworten." Wir haben uns somit für unsere kleine Astronautin zunächst einmal als Reiseziel den Mars ausgesucht, zu dem man ja ein paar Monate braucht."

Im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung hatte er gesagt: "Wir müssen uns damit abfinden – unsere Reise mit Maximilia geht zu Ende."