HafenCity

Zweiter Workshop für den Grasbrook: Machen Sie mit!

Unter einem spektakulären Dach entlang des Moldauhafens könnte ein lebendiger Treffpunkt entstehen.

Unter einem spektakulären Dach entlang des Moldauhafens könnte ein lebendiger Treffpunkt entstehen.

Foto: Mandaworks

Teilnehmer können mit Planungsteams ins Gespräch kommen und Entwürfe diskutieren. Stadtentwicklungssenatorin auch dabei.

Hamburg.  Viel Grün, Freizeit- und Sportanlagen am Wasser, spektakuläre neue Dachkonstruktionen, Raum für kreative Start-ups und autoarme Verkehrskonzepte – das sind Ideen der Planer, die im Dezember den Wettbewerb für die Grasbrook-Bebauung gewonnen haben. In einer zweiten Phase des Verfahrens sollen ihre Entwürfe nun konkretisiert und weiterbearbeitet werden.

Wieder haben interessierte Bürger die Möglichkeit, mitzuwirken. Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und die HafenCity Hamburg GmbH laden für Sonnabend, 25. Januar, zu einer „Öffentlichen Werkstatt“ ein. Dort können die Teilnehmer mit den Planungsteams ins Gespräch kommen und deren Entwürfe diskutieren.

Der Workshop dauert von 10 Uhr bis 15.30 Uhr und findet im Hamburg Cruise Center HafenCity am Chicagokai statt (U-4-Station Überseequartier oder StadtBus 111, Haltestelle HafenCity).

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dabei sind auch Senatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD), HafenCity-Geschäftsführer Jürgen Bruns-Berentelg und Oberbaudirektor Franz-Josef Höing. Die endgültige Jury-Entscheidung zum städtebaulichen und freiraumplanerischen Gesamtbild des Grasbrooks fällt am 3. April. Am Tag davor werden die Entwürfe nochmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Weitere Infos zum Projekt Grasbrook, dem Wettbewerblichen Dialog sowie eine umfassende Dokumentation der vorlaufenden „Grasbrook Werkstätten“ und der Online-Beteiligung finden Sie unter www.grasbrook.de.