Hamburg

Amsinckstraße am Wochenende gesperrt – auch A1 betroffen

Der Neubau der Amsinckstraßenbrücke wird voraussichtlich noch bis zum November 2021 dauern.

Der Neubau der Amsinckstraßenbrücke wird voraussichtlich noch bis zum November 2021 dauern.

Foto: Michael Arning / HA

Grund für die Sperrung in Hammerbrook sind Brückenbauarbeiten. Einschränkungen am Kreuz Hamburg-Süd und an der Hammer Straße.

Hamburg. Die Amsinckstraße, eine der wichtigsten Zufahrten zur Hamburger Innenstadt, wird an diesem Wochenende wegen Brückenbauarbeiten zwischen Nordkanalstraße und Süderstraße gesperrt. Wie die Wirtschaftsbehörde mitteilte, soll die Sperrung nach dem Start am Freitagabend am Montagmorgen um 5 Uhr enden.

Die Umleitung für Autofahrer führe stadtauswärts über die Nordkanalstraße und den Nagelsweg, sowie stadteinwärts über die Süderstraße, Hammerbrookstraße und Spaldingstraße. Der Neubau der Stahlverbundskonstruktion der 1956 erbauten Brücke dauere noch voraussichtlich bis November 2021.

Autobahn-Sperrungen am Sonntag

Dazu kommt eine Sperrung auf der A1 und der A255 am Sonntag. Wie der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) mitteilt, werden auf den Autobahnen zwischen Stillhorn und dem Autobahnkreuz Hamburg-Süd beschädigte Betonwände erneuert und Gelbmarkierung nachgebessert.

Von 9 bis 10.30 Uhr werde die A255 ab dem Kreuz Hamburg-Süd stadteinwärts gesperrt. Auf der A1 in Richtung Lübeck soll ein Fahrstreifen befahrbar bleiben. Direkt im Anschluss wird die Autobahn in Richtung Bremen bis circa 15 Uhr verengt, da jeweils zwei Fahrstreifen wechselnd gesperrt werden müssen.

Da das Vorankommen der Arbeiten von der Witterung abhängt, könne es zu zeitlichen Verschiebungen kommen.

Sperrung der Hammer Straße verlängert

Genau das ist bei der Hammer Straße der Fall. Wie die Verkehrsbehörde am Freitag mitteilte, muss die Sperrung der Hammer Straße verlängert werden. Grund ist ist der viele Regen an den vergangenen Tagen, der die Asphaltmasse nicht richtig auskühlen lassen hat. Statt bis Freitagabend muss die Hammer Straße zwischen der Kreuzung Pappelallee/Bärenallee und Jüthornstraße nun bis kommenden Dienstag, 5 Uhr, gesperrt bleiben.

"Um den Verkehrsfluss zu gewährleisten, werden die Instandsetzungsarbeiten an der Wandsbeker Chausseebrücke zurückgestellt", heißt es in der Mitteilung der Behörde. Die Bauarbeiten in der Wandsbeker Chaussee gehen ab kommenden Dienstag, 9 Uhr, wieder weiter und dauern bis voraussichtlich Ende dieses Monats an. Dafür muss stadteinwärts die rechte Spur werktags zwischen 9 und 18 Uhr gesperrt werden. Die gute Nachricht: Während des Berufsverkehrs am Morgen stehen alle Fahrstreifen zur Verfügung. Es wird empfohlen, den Bereich während der gesamten Bauzeit weiträumig zu umfahren.