Hammerbrook

Brückenarbeiten: Amsinckstraße wird wieder voll gesperrt

Brückenbauarbeiten an der Amsinckstraße in Hamburg (Archivbild).

Brückenbauarbeiten an der Amsinckstraße in Hamburg (Archivbild).

Foto: Michael Arning

Durch die Erneuerung der Brücke kommt es Ende August erneut zur Sperrung einer wichtigen Hamburger Verkehrsachse.

Hamburg. Autofahrer müssen am letzten Augustwochenende viel Geduld mitbringen: Wegen Bauarbeiten wird es erneut Behinderungen auf der viel befahrenen Amsinckstraßenbrücke in Hamburg-Hammerbrook geben. Die Brücke wird bereits seit Mitte September 2018 erneuert.

Damit der zweite Bauabschnitt der Grundinstandsetzung der Brücke beginnen kann, muss der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) eine neue Verkehrsführung einichten. Dafür wird die Amsinckstraße von Freitagabend, 30. August, bis Montagmorgen, 2. September, zwischen Süderstraße und Nordkanalstraße in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Neubau dauert wohl noch bis November 2021

Die Umleitungsstrecke führt die Autofahrer in diesem Zeitraum stadtauswärts über die Nordkanalstraße und den Nagelsweg. Stadteinwärts müssen die Verkehrsteilnehmer über die Süderstraße, Hammerbrookstraße und Spaldingstraße ausweichen.

Die viel befahrene Brücke ist eine zweifeldrige Spannbetonkonstruktion, die 1956 errichtet wurde und die Amsinckstraße über den Mittelkanal führt. Der Neubau dauert laut LSBG voraussichtlich noch bis November 2021.