Ranking

Hamburger Hotel unter den Top 50 der Welt

Die Leser des Magazins "Traveler" haben gewählt. Ein Fünf-Sterne-Superior-Haus aus der Hansestadt ist das beste in Deutschland.

Hamburg. Wenn sich jemand mit anspruchsvollem Reisen auskennt, dann sind es wohl die Leser des US Magazins "Condé Nast Traveler". Luxus, Lifestyle, Lebensart – das ist ihre Welt. Umso höher ist es einzuschätzen, dass es ein Hamburger Hotel bei den diesjährigen Readers Choice Awards unter die 50 besten Hotels der Welt geschafft hat. Denn das Grandhotel Vier Jahreszeiten landete in der internationalen Lesergunst 2018 auf Rang 32 – und ist damit in diesem Ranking das beste Hotel Deutschlands.

In ihrer Zusammenfassung schwärmen die Magazin-Macher von der "zeitlosen Eleganz der alten Welt Europa", die man in der 1897 eröffneten "Grand Dame" an der Binnenalster erleben könne. Service, Diskretion und Liebe zum Detail werden ebenso gelobt wie prominente Gäste von Maria Callas bis Prinz Heinrich von Preußen.

Leser schwärmen vom Restaurant Haerlin

Bemerkenswert finden die Leser die "geräumigen Zimmer", die "kuratierten Innenräume" und das Zwei-Sterne-Restaurant Haerlin. Auch der "Hundewarteraum" für Restaurantgäste bleibt nicht unerwähnt. Auf was man als Luxusliebhaber halt Wert legt.

Bekanntlich hat das Fairmont Vier Jahreszeiten eine 404 Quadratmeter große Royal Suite mit sieben Zimmern, in der eine Übernachtung 17.000 Euro kostet. Der Preis für ein Einzelzimmer mit 25 Quadratmetern Fläche beträgt ab 240 Euro pro Nacht, das 35 bis 40 Quadratmeter große Doppelzimmer ab 275 Euro. Standard in der Liga, in der die Leser des "Traveler" verkehren.

Eingeleitet wird die Top-50-Liste damit, dass diese Hotelaufenthalte "absolut unvergesslich" seien, man sich für den Rest seine Lebens an sie erinnern werde. Und tatsächlich besticht das Ranking durch Top-Adressen in der ganzen Welt. Von einem grünen Tal in Bhutan bis Santorini in Griechenland, von einem schottischen Schloss bis zu einem Stadthaus in Colorado.

Nur ein Berliner Haus ist auch unter Top 50

Unter den besten 50 Hotels der Welt ist neben dem Hamburger Vier Jahreszeiten nur noch eine weitere deutsche Herberge vertreten: Das Stue, die ehemalige dänische Botschaft in Berlin, auf Rang 41. Ansonsten spart das Ranking nur Australien und Neuseeland als beliebte Reiseziele aus, alle anderen Kontinente werden berücksichtigt.

Demnach ist das beste Hotel der Welt das La Mamounia in Marrakesch. Ein ehemaliger Palast, der mit Palmen, Landschaftsgärten, Springbrunnen und Hammam glänzt. Platz 2 geht an das mexikanische Cartesiano in Puebla, eine ausgediente Fabrik, in der sich nach Lesermeinung Alt und Neu aufs Vortrefflichste verbinden. Im Punakha-Tal in Zentral-Buthan liegt Platz 3: das Como Uma Punakha, eine auf einem Hügel thronende Anlage voller Luxus und Weitblick.

Die komplette Top-10-Liste des Rankings:

  1. La Mamounia, Marrakesch, Marokko
  2. Cartesiano, Puebla, Mexiko
  3. Como Uma Punakha, Bhutan
  4. Taj Falaknuma Palace, Hyderabad, Indien
  5. Royal Mansour, Marrakesch, Marokko
  6. Surian, Luxury Collection Hotel, Kyoto, Japan
  7. The Twelve Apostles Hotel, Kapstadt, Südafrika
  8. Baur au Lac, Zürich, Schweiz
  9. Hacienda de San Antonio, Comala, Mexiko
  10. Capella, Singapur