Open Table

Restaurant in der HafenCity in Deutschland die Nummer eins

Das Bootshaus am Kaiserkai in der Hamburger HafenCity:  Restaurantleiter und Geschäftsführer Tristan Missner.

Das Bootshaus am Kaiserkai in der Hamburger HafenCity: Restaurantleiter und Geschäftsführer Tristan Missner.

Foto: Marcelo Hernandez / HA

Online-Buchungsportal Open Table kürt Lokal aus Hunderttausenden Bewertungen. Noch eine Überraschung in den Top Ten.

Hamburg. Und der Gewinner ist: das Bootshaus HafenCity Bar & Grill. Nach einem Ranking des Online-Buchungsportals Open Table belegt das Restaurant am Kaiserkai Platz 1 auf der Liste von 2500 Betrieben in ganz Deutschland. Die Top-50-Restaurants 2018 wurden aus mehr als 267.000 Bewertungen von registrierten Nutzern des Reservierungsdienstes ermittelt. Platz 5 belegt das Restaurant Heldenplatz an der Brandstwiete gegenüber vom alten Spiegel-Gebäude.

„Wir wollen ein Ort der Freude sein“, sagt Bootshaus-Geschäftsführer Tristan Missner. Im gemütlich eingerichteten Restaurant finden gut 40 Gäste Platz. Unter der Decke hängen Holzwellen wie Spanten aus dem Bootsbau. Aus der offenen Küche kommen Cuts vom Josper-Holzkohlegrill, Bouillabaisse oder Beinschinken aus Österreich sowie von Dienstag bis Freitag ein Mittagstisch. Die Bar ist ein hoher Raum, man könnte dort stundenlang sitzen, auf die Elbe gucken und die rund 250 verschiedenen Spirituosen durchprobieren.

Late Dining im Heldenplatz

Der Heldenplatz hat sich auf Casual Fine Dining spezialisiert. Das Besondere hier: Bis um 2 Uhr früh kann man aus der gesamten Karte bestellen. Wer also sehr spät noch Hunger auf feine Gerichte hat, ist hier richtig.

In der Top-50-Liste machen Lokale mit deutscher Küche 20 Prozent aus und belegen damit den ersten Platz unter den Küchenstilen. Das Reservierungsportal Open Table listet nach eigenen Angaben mehr als 47.000 Restaurants weltweit. Sie sind darüber sowohl online als auch über eine Mobile-App reservierbar. Open Table gehört wie das Hotelportal Booking.com zum Konzern Booking Holdings Inc. mit Sitz in Norwalk im US-Bundesstaat Connecticut.