Prozess

Porsche gegen Fahrrad: 18 Monate auf Bewährung

Einmal im Monat rollt die Fahrraddemo „Critical Mass“ durch Hamburg (Symbolbild)

Einmal im Monat rollt die Fahrraddemo „Critical Mass“ durch Hamburg (Symbolbild)

Foto: Axel Tiedemann

Auch im Berufungsprozess sah das Gericht es als erwiesen an, dass der Autofahrer den Fahrrad-Demonstranten absichtlich gerammt hat.

Hamburg.  Ein Porsche-Cayenne-Fahrer, der am 26. Juni 2015 während der Fahrraddemo Critical Mass einen Radfahrer gerammt und schwer verletzt hat, ist vom Landgericht zu elf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, verlöre Danyal K. zudem seine Fahrerlaubnis für die Dauer von 18 Monaten.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 29-Jährige den Radfahrer auf der Fruchtallee vorsätzlich von hinten angefahren hatte. Mehrere Zeugen hatten angegeben, dass der Mann den Radler durch sehr dichtes Auffahren schon vor dem Unfall bedrängt hatte. Durch den Sturz trug der Radfahrer einen Armbruch davon. In erster Instanz war der Angeklagte zu einer Bewährungsstrafe von 13 Monaten verurteilt worden.

( dah )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg