Sommerspiele 2024

Kopenhagen bietet Hamburg Kooperation für Olympia an

Das olympische Straßenradrennen könnte in die dänische Hauptstadt führen. Auch für das Handball-Turnier böte sich Kopenhagen an.

Kopenhagen/Hamburg.  Kopenhagens Bürgermeister Frank Jensen hat eine Einbindung der dänischen Hauptstadt in die Hamburger Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 ins Gespräch gebracht.

So könne das Straßenradrennen von Hamburg nach Kopenhagen führen und durch den geplanten Fehmarnbelt-Tunnel zwischen Puttgarden und der dänischen Insel Lolland gehen, sagte Jensen den „Lübecker Nachrichten“ (Freitag). Zudem böte sich für das Handball-Turnier mit der wohl 2016 fertiggestellten Royal Arena eine geeignete Spielstätte in Dänemarks Hauptstadt an.

Sollte Hamburg bei der Bewerbung für die Olympischen Spiele mit Kopenhagen kooperieren?

Dem Bericht zufolge will der Sozialdemokrat Jensen mit seinem Amtskollegen Olaf Scholz (SPD) nach dem für Herbst geplanten Referendum in Hamburg über eine mögliche Zusammenarbeit sprechen. Die Reformen, die das Internationale Olympische Komitee (IOC) Ende 2014 unter Führung von Präsident Thomas Bach verabschiedete, erlauben künftig länder- und städteübergreifende Olympische Spiele.