Spielbudenplatz

Bier statt Benzin: Paulaner kauft Kult-Tankstelle

Ein wichtiges Stück Kiez ist nun in bayerischer Hand. Die Bayerische Bau und Immobilien Gruppe (BBIG) hat die Immobilie am Spielbudenplatz gekauft, zu der auch die bundesweit bekannte Kult-Tankstelle der Familie Schütze gehört.

Hamburg. Das teilten die Investoren mit. Die BBIG ist Teil der Schörghuber Unternehmensgruppe - ein Familienunternehmen, zu dem unter anderem der FC-Bayern-Sponsor Paulaner und die Hotelkette Arabella gehören. Damit hat die Bierfirma tatsächlich den Standort im Rotlicht erworben (das Abendblatt berichtete). Als wahrscheinlich gilt, dass die Bayern ein Brauhaus an diesem touristischen Brennpunkt errichten wollen. Allerdings wollen sie den Standort erst mal drei Jahre ruhen lassen und sich dann für neue Pläne entscheiden, erklärten Firmen-Vertreter in Hamburg. So bleibt der Kult-Tanke, die Jürgen Schütze (73) zusammen mit seinem Sohn Lars (41) betreibt, noch eine Gnadenfrist.

Der Bezirk Mitte favorisiert bei einer Neubebauung eine reeperbahntypische Nutzung. "Günstig wäre weiterhin ein sogenannter Lärmriegel mit einer 18 Meter hohen Randbebauung", sagte Bezirkschef Markus Schreiber.