Stadtentwicklung

S-Bahnhof Poppenbüttel wird von heute an modernisiert

Unter anderem soll nun der Bahnsteig modernisiert und ein Fahrstuhl für Gehbehinderte und Mütter mit Kinderwagen eingebaut werden.

Hamburg. Auf diese Nachricht haben die Bürger in Poppenbüttel lange gewartet, jetzt ist es endlich so weit: Die Deutsche Bahn beginnt heute mit der Modernisierung des S-Bahnhofs Poppenbüttel. Unter anderem soll nun der Bahnsteig modernisiert und ein Fahrstuhl für Gehbehinderte und Mütter mit Kinderwagen eingebaut werden.

Zunächst steht in einem ersten Bauabschnitt die Sanierung des Bahnsteigs an. Dazu werden an den vier Wochenenden 22. und 23. Oktober, 29. und 30. Oktober, 12. und 13. November sowie 19. und 20. November die Bahnsteigkanten komplett ausgetauscht. Außerdem werden die Sitzgelegenheiten, die Mülleimer und die Info-Vitrine erneuert.

In einem zweiten Bauabschnitt von Anfang Februar an werden dann ein Fahrstuhl und die Rolltreppe eingebaut. Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2012 abgeschlossen sein.

+++ S-Bahn Poppenbüttel: Neue Brücke erst 2012 +++

Während der Bauarbeiten fahren die S-Bahnen und Busse am Bahnhof Poppenbüttel weiterhin planmäßig.

Wer mit dem Auto nach Poppenbüttel fährt, um dann auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen, muss sich auf Einschränkungen einstellen. Wegen der Bauarbeiten kann ein Teil des P&R-Parkplatzes nicht genutzt werden.

Die Planungen für die Modernisierung des S-Bahnhofs Poppenbüttel laufen seit mehreren Jahren. Deshalb spricht SPD-Fraktionschef Andreas Dressel nur noch vom "Wahnsinn Poppenbüttel". Seit 2009 ruhen die Bauarbeiten für die fünf Millionen Euro teure Fußgängerbrücke. Diese sollen erst im Frühjahr 2012 beginnen und dann Ende des Jahres beendet werden. Das teilte der Senat auf eine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Thering mit.