Hafencity

1800 neue Wohnungen und Häuser auf dem Wasser

Der Siegerentwurf für die Bebauung des größten Wohnquartiers der Hafencity am Baakenhafen steht fest. Ein Novum sollen Wasserhäuser werden.

Hamburg. Die weitere Ausdehnung der Hamburger Hafencity nach Osten nimmt Gestalt an. Für das größte Wohnquartier am Baakenhafen mit 1800 Wohnungen ist das Hamburger Büro APB Architekten mit seinem Entwurf als Sieger hervorgegangen. An dem städtebaulichen Realisierungswettbewerb waren zehn renommierte Planerteams aus dem In- und Ausland beteiligt, um für das 21 Hektar große Quartier Baakenhafen in der östlichen HafenCity die städtebaulichen Rahmenbedingungen zu erarbeiten.

Der Siegerentwurf zeichne sich durch eine klare Gliederung, viele Freiräume und eine sehr gute Lösung für den Lichteinfall zwischen den Gebäuden aus, sagte Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter in der Hansestadt. Als Besonderheit hob der Architekt hervor, dass das Quartier überwiegend in Weiß gestaltet werden soll.

Ein Novum sollen mehrere Wasserhäuser werden, die direkt in dieses größte Hafenbecken der Hafencity gebaut werden sollen. Auf dem mehr als einen Kilometer langen Areal wird eine dichte Stadtlandschaft mit vielfältigen Wohnangeboten durch Baugemeinschafts- und Genossenschaftswohnungen, Eigentumswohnungen, aber auch gefördertem Wohnungsbau (ab 5,80 Euro pro Quadratmeter) entstehen.

Die Fertigstellung des gesamten Areals wird bis mindestens 2018 dauern.