Der scheidende HSV-Star, der in der kommenden Saison für den FC Sevilla spielt, heiratete in Nienstedten seine Verlobte Melanie Tiburtius.

Nienstedten. Mit einem leichten Schleier vorm Gesicht, am Arm ihres Vaters – so schritt Melanie Tiburtius am Sonnabend um 16 Uhr durch den Mittelgang der Hochzeitskirche in Nienstedten, um eine Trochowski zu werden. Am Altar wartete der aufgeregte Bräutigam Piotr Trochowski, schwer beeindruckt von seiner Verlobten. „Wie sie aussah, war der Hammer, wunderschön“, sagte der 27 Jahre alte Fußballprofi am Sonntag nach dem Hochzeitsbrunch im Hotel Süllberg. Bei einem atemberaubenden Blick über die Elbe erzählte der HSV-Star, der am 4. Juli sein Debüt beim FC Sevilla geben wird, gemeinsam mit Ehefrau Melanie vom schönsten Tag ihres Lebens.