Früher hieß es „Durcheinander“. Rezepte von Hamburger Spitzenköchen, die weit mehr sind als nur Resteverwertung.

Je dicker und deftiger eine Suppe ist, desto mehr wird sie geliebt. So soll es sein bei einem Eintopf. Sämige Linsen oder Erbsen mit Rauchspeck und Würstchen, frische Bohnen mit Kohlrabi und Möhren, Wirsing- oder Weißkohl, Kartoffeln, Steckrüben, Rindfleisch, Suppenhuhn, Lamm oder Pute, Nudeln und Reis können in verschiedenen Kombinationen auf wunderbare Weise zusammen in einem großen Topf vor sich hin kochen, in der Küche einen heimeligen Geruch verströmen und eine komplette Mahlzeit ergeben.