So funktioniert das neue eAU-Verfahren