Info

Job-Sharing für Führungskräfte

Zahlen des Statistischen Bundesamtes bestätigen, dass Mütter in Führungspositionen noch immer etwas Besonderes sind. Nach der Studie "Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2010" arbeitet nur jede neunte erwerbstätige Mutter mit im Haushalt lebenden Kindern bis 14 Jahren in einer Führungsposition. Bei den Vätern ist es jeder vierte (26 Prozent).

"Immer mehr Unternehmen bieten ihren Beschäftigten Job-Sharing an, ein Teilzeitmodell, bei dem sich zwei Personen einen Arbeitsplatz teilen", sagt Christiane Flüter-Hoffmann vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln. Waren es im Jahr 2003 erst neun Prozent und 2006 dann 14,3 Prozent, so sind es inzwischen schon mehr als 20 Prozent. "Auch für Frauen in Führungspositionen gibt es dieses Modell", sagt Flüter-Hoffmann. Es sei aber noch nicht verbreitet. Job-Sharing für Führungskräfte wird vor allem in großen Unternehmen angeboten.

Tatsächlich praktiziert wird dagegen laut Studie "Unternehmensmonitor" vor allem Teilzeit (79 Prozent) sowie individuell vereinbarte Arbeitszeit (72,8 Prozent).

( (kei) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Karriere